Auf Volksfestplatz: Opel mutwillig zerkratzt

Auf Volksfestplatz: Opel mutwillig zerkratzt



Ein Unbekannter verursachte an einem Pkw einen Schaden von mindestens 2.000 Euro.

(ir) Ein bislang unbekannter Täter beschädigte in der Zeit von Samstag gegen 0:00 Uhr bis Sonntagabend um 20:00 Uhr einen geparkten Opel. Das Fahrzeug wurde von der Fahrerin, einer 23-jährigen Frau aus Geisenfeld, auf dem Wolnzacher Volksfestplatz abgestellt. 



„Als sie am Sonntagabend wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass der Pkw auf der Motorhaube sowie der Frontschürze mutwillig zerkratzt worden war. Die Polizei schätzte den Schaden auf mindestens 2.000 Euro.



Der Vorfall wurde am gestrigen Montag bei der Geisenfelder Polizei zur Anzeige gebracht. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung ein.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizeidienststelle in Geisenfeld unter der Telefonnummer (0 84 52) 7 20-0 entgegen.






Gegen Zwetschgenbaum geprallt: Autofahrerin fällt Obstbaum

Gegen Zwetschgenbaum geprallt: Autofahrerin fällt Obstbaum



Eine Pkw-Lenkerin verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr gegen einen Baum.

(ir) Am gestrigen Montagnachmittag war eine 54-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Eichstätt von Isenbrunn in Richtung Rieshofen unterwegs. Am Ortseingang von Rieshofen verlor sie gegen 16:15 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren Wagen.



Danach kam sie nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Zwetschgenbaum. „Der Baum wurde dabei komplett gefällt“, so ein Sprecher der Eichstätter Polizei. Und er fügte hinzu: „Verletzt wurde die 54-Jährige dabei nicht.“ Bei dem Unfall entstand laut Polizei ein Gesamtschaden in Höhe von rund 7.300 Euro.






In Ingolstadt: E-Scooter-Fahrer (30) festgenommen

In Ingolstadt: E-Scooter-Fahrer (30) festgenommen



Ein Betrunkener verweigerte einen Atemalkoholtest und als er zur Dienststelle verbracht werden sollte, versuchte er zu flüchten.

(ir) In der Nacht von Montag auf Dienstag gegen 1:30 Uhr bemerkte eine Streife der Ingolstädter Polizei in der hiesigen Poppenstraße einen E-Scooter-Fahrer, der den Beamten wegen seiner unsicheren Fahrweise auffiel. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Streifenpolizisten bei dem 30-jährigen Fahrer eine starke Alkoholisierung fest.



Dem Mann aus dem Landkreis Eichstätt wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest angeboten, den er jedoch ablehnte. Als ihm daraufhin die Polizisten erklärten, dass er zum Zweck einer Blutentnahme zur Polizeidienststelle verbracht wird, versuchte der Mann zu flüchten. Doch nach nur wenigen Metern wurde er von den Einsatzkräften eingeholt und festgenommen.



Dabei beleidigte er die Polizisten und versuchte auf sie einzuschlagen. Doch seine Versuche blieben ohne Erfolg. „Der Mann muss nun zusätzlich zu seiner Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr auch noch mit einer Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Körperverletzung rechnen“, so ein Sprecher der Ingolstädter Polizei.






Am frühen Abend: Böse Überraschung erlebt

Am frühen Abend: Böse Überraschung erlebt



Ein Unbekannter fuhr einen Mercedes an und flüchtete von der Unfallstelle.

(ir) Am gestrigen Montagvormittag gegen 10:00 Uhr wurde ein Mercedes in der Richard-Wagner-Straße in Neuburg geparkt. Als der Halter um 17:00 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam, erlebte er eine böse Überraschung.



Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hat den Pkw am Heck angefahren und beschädigt. Es entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro. „Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle“, so ein Sprecher der Neuburger Polizei.

Hinweise dazu nimmt die Polizeiinspektion Neuburg unter der Telefonnummer (0 84 31) 67 11-0 entgegen.






Innerhalb 25 Minuten: Transporter massiv beschädigt

Innerhalb 25 Minuten: Transporter massiv beschädigt



Ein Unbekannter fuhr gegen einen Ford Transit und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

(ir) Am gestrigen Montagmittag gegen 12:20 Uhr wurde ein blauer Ford Transit in der Kipfenberger Bahnhofstraße abgestellt. Als der Halter um 12:45 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam, musste er eine massive Beschädigung an seinem Fahrzeug feststellen.



Der Ford wurde derart angefahren, dass sich die Fahrertür nicht mehr öffnen ließ. Es entstand laut Polizei ein Schaden von zirka 2.500 Euro. „Der Verursacher entfernte sich unberechtigt“, so ein Sprecher der Beilngrieser Polizei.

Hinweise dazu nimmt die Polizeiinspektion Beilngries unter der Telefonnummer (0 84 61) 64 03-0 entgegen.