Brandschaden im Badezimmer

Brandschaden im Badezimmer


 
Nach einem lauten Knall aus einer Dreifachsteckdose drang dunkler Rauch aus einem Badezimmer.

(ir) Vermutlich wegen eines technischen Defekts ereignete sich am heutigen Montagmorgen gegen 8.00 Uhr im Badezimmer einer Wohnung in der Rohrbacher Bahnhofstraße ein Brand. „Nach Auskunft der Feuerwehr entstand der Brandherd an einer Dreifachsteckdose“, teilte ein Polizeisprecher mit. Und er fügte hinzu: „Die 52-jährige Bewohnerin der Wohnung wurde durch einen lauten Knall aus dem Badezimmer auf den Brand aufmerksam, da unmittelbar nach dem Knall dunkler Rauch aus dem Badezimmer drang.“



Die Frau weckte sofort ihre beiden Kinder und ihren Ehemann und der 24-jährige Sohn löschte mit einem Feuerlöscher vor Eintreffen der Feuerwehr den Brand. Dabei erlitt er eine leichte Rauchvergiftung. Der Gesamtschaden wurde von der Polizei auf zirka 1.500 Euro geschätzt.







Nächtlicher Balkonbrand

Nächtlicher Balkonbrand


 
Vermutlich eine im Blumenkasten ausgedrückte Zigarette verursachte an einem brennenden Balkon einen Schaden von rund 10.000 Euro.

(ir) In der Nacht von Sonntag auf Montag gegen 3:45 Uhr bemerkte der Mitbewohner eines Hauses in der Pfaffenhofener Jahnstraße Funkenflug vom Balkon des oberhalb wohnenden 57-jährigen Nachbarn. Der aufmerksame Nachbar weckte sofort den schlafenden Wohnungsbesitzer und beide stellten fest, dass der Balkon in Flammen stand. Gemeinsam löschten sie mit Wassereimer das Feuer, sodass die verständigte Feuerwehr nur noch die glimmenden Glutnester und die verbrannten Gartenmöbel beseitigen mussten.



Der Sachschaden am Balkon wurde von der Polizei auf zirka 10.000 Euro geschätzt. Als Brandursache kommt vermutlich ein im Blumenkasten ausgedrückter Zigarettenstummel in Frage, der schließlich den Blumenkasten in Brand setzte und das Feuer schließlich auf die hölzerne Brüstung des Balkons und die Gartenmöbel übergriff.







23 Floriansjünger löschen Gartenhäuschen

23 Floriansjünger löschen Gartenhäuschen


 
Weil der Brand eines Gartenhäuschens zunächst nicht erkannt wurde, stand es bald in Vollbrand.

(ir) Am späteren Nachmittag des heutigen Ostermontags meldeten zeitgleich mehrere Anrufer Notruf 112 einen Brand im Ingolstädter Stadtteil Ringsee. Aus bislang ungeklärter Ursache war ein zwischen drei Wohngebäuden stehendes Gartenhäuschen in Brand geraten. Da dies offensichtlich zunächst nicht erkannt wurde, stand das Häuschen bald in Vollbrand. Durch die damit verbundene Strahlungswärme barsteten Fensterscheiben, schmolzen Dachrinnen und senkten Markisen an. Menschen kamen indessen nicht zu Schaden.



Die zuerst eingetroffenen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus Ringsee übernahmen sofort die Brandbekämpfung, wodurch Schlimmeres verhindert wurde. Mit Unterstützung eines Atemschutz-Trupps der Ingolstädter Berufsfeuerwehr wurde schließlich das Feuer vollständig abgelöscht. Während am Gartenhäuschen und an seinem Inhalt Totalschaden entstand, ergab die Kontrolle der angrenzenden Gebäude, dass dort kein weiteres Eingreifen mehr erforderlich war. Im Einsatz waren neben den 15 Beamten der Berufsfeuerwehr auch acht Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus Ringsee.







Fahrrad von Autodach gestohlen

Fahrrad von Autodach gestohlen


 
Ein bislang unbekannter Täter ließ ein Fahrrad von einem Autodach mitgehen. 

(ir) In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde von einem Auto, das vor einem Hotel in Neustadt an der Donau parkte, ein Fahrrad gestohlen. Das Fahrrad war auf einem Fahrradträger befestigt. Der Täter hebelte mit Gewalt den Diebstahlschutz auf und entwendete das Fahrrad.



Der Wert des Rads liegt im unteren dreistelligen Bereich. Durch das hebeln am Fahrradträger entstand ebenfalls ein Sachschaden in gleicher Höhe.

Hinweise dazu nimmt die Polizeiinspektion Kelheim unter der Telefonnummer (0 94 41) 50 42-0 entgegen.







Einbruch in Gaststätte

Einbruch in Gaststätte


 
Ein bislang unbekannter Täter ist in einen Gasthof eingebrochen und nahm Bargeld und Schlüssel mit.

(ir) In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in eine Gaststätte in Abensberg eingebrochen. Der Täter durchsuchte die Räume und Schränke und entwendete Bargeld und Schlüssel. Danach flüchtete er durch ein Fenster, wobei er dieses noch beschädigte.



Wie der Täter in das Gebäude gelang muss die Polizei noch abschließend klären. Der Beuteschaden liegt im unteren dreistelligen Bereich. Es entstand ein Sachschaden im unteren zweistelligen Bereich.

Hinweise dazu nimmt die Polizeiinspektion Kelheim unter der Telefonnummer (0 94 41) 50 42-0 entgegen.