Von Jäger beobachtet: Wildernder Hund verletzt Reh

Von Jäger beobachtet: Wildernder Hund verletzt Reh



Ein Hund jagte mehreren Rehen nach und verletzte eines davon.

(ir) Wie die Polizei mitteilte, beobachtete am Samstagabend gegen 17:45 Uhr ein Jäger in seinem Jagdrevier in Rockolding einen freilaufenden Hund, der mehreren Rehen nachjagte. Schließlich bekam er eines der Rehe zu Fassen. Der Jäger hörte daraufhin zwei Stimmen, die den Hund zurückriefen, doch die Personen wegen eines dazwischen liegen Gestrüpps nicht erkennen.



„Der Hund reagierte und ließ von dem Reh ab“, so ein Sprecher der Geisenfelder Polizei. Und er fügte hinzu: „Allerdings waren die Verletzungen so schwer, dass das Reh von dem Revierjäger erlöst werden musste.“ Der Hund hatte ein schwarz-weißes Fell, möglicherweise handelte es sich hierbei um einen sogenannten „Münsterländer“.



Die Polizeiinspektion Geisenfeld ermittelt wegen eines Verstoßes gegen jagdrechtliche Vorschriften gegen den bislang unbekannten Hundehalter. Wie in diesem Zusammenhang bekannt wurde, kommt es derzeit des Öfteren zu ähnlich gelagerten Fällen, in denen nicht angeleinte Hunde Wildtieren nachstellen.



Wer seinen Hund unbeaufsichtigt in einem Jagdrevier freilaufen lässt, riskiert eine Geldbuße im vierstelligen Bereich. In bestimmten Fällen, beispielsweise im Wiederholungsfalle beziehungsweise bei Vorsatz, steht sogar ein Vergehen der Jagdwilderei im Raum. Hier sieht das Gesetz eine Geldstrafe oder sogar eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren vor.






Schliffelmarkt kurzzeitig abgesperrt

Schliffelmarkt kurzzeitig abgesperrt



Aus einer Gasflasche an einem Verkaufsstand trat Gas aus.

(ir) Wie die Polizei mitteilte, bemerkten Passanten am Sonntag gegen 16:50 Uhr starken Gasgeruch auf Ingolstädter Schliffelmarkt im Bereich eines geschlossenen Verkaufsstandes. „Wie sich herausstellte, trat an einer Gasflasche Gas aus“, so ein Sprecher der Ingolstädter Polizei.



Und er fügte hinzu: „Die Feuerwehr öffnete den Verkaufsstand und stellte den Gasaustritt ab.“ Während dieser Maßnahme musste der Gefahrenbereich kurzzeitig abgesperrt werden.






Gescheitertes Wendemanöver

Gescheitertes Wendemanöver



Ein Seat-Fahrer verursachte in Ingolstadt einen Verkehrsunfall.

(ir) Wie die Polizei mitteilte, war am Sonntagmittag ein 31-jähriger Seat-Fahrer auf dem rechten Fahrstreifen der Manchinger Straße von Ingolstadt stadtauswärts unterwegs und wollte gegen 12:30 Uhr auf Höhe der Hausnummer 10 wenden, um die Manchinger Straße wieder stadteinwärts zu befahren.



„Er übersah bei seinem Wendemanöver einen auf dem linken Fahrstreifen stadtauswärts fahrenden 54-jährigen Ford-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge“, so ein Sprecher der Ingolstädter Polizei.



Und er fügte hinzu: „An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 4.000 Euro.“ Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.






Taschendieb auf Flohmarkt in Ingolstadt

Taschendieb auf Flohmarkt in Ingolstadt



Ein Unbekannter klaute einem Mann den Geldbörse.

(ir) Wie die Polizei mitteilte, war ein 55-jähriger Mann am Sonntagvormittag auf dem Flohmarkt in der Südlichen Ringstraße von Ingolstadt. Dort wurde er gegen 11:30 Uhr Opfer eines Taschendiebes.



Ein bislang unbekannter Täter entwendete unbemerkt aus einer Jackentasche des Flohmarktbesuchers die Geldbörse mit rund 100 Euro Bargeld und verschiedenen Ausweisdokumenten.



„Hinweise auf den Täter liegen bislang nicht vor“, so ein Sprecher der Ingolstädter Verkehrspolizei.

Hinweise dazu nimmt die Polizeiinspektion Ingolstadt unter der Telefonnummer (08 41) 93 43-22 22 entgegen.






Vandalen ziehen durch Kösching

Vandalen ziehen durch Kösching



Am Wochenende haben Unbekannte mehrere Schäden verursacht.

(ir) Wie die Polizei mitteilte, haben bislang unbekannte Täter in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwischen 0:00 Uhr und 1:00 Uhr an einer Baustelle in der Horschstraße von Kösching mehrere Verkehrszeichen umgeworfen und teilweise auch beschädigt. Unter anderem wurde auch eine mobile Ampelanlage beschädigt.



In einem Garten in der Nähe wurden zudem mehrere Gartengeräte verteilt sowie eine Gartenhacke entwendet. Die Höhe des Sachschadens steht laut Polizei noch nicht genau fest.



Auf einer nahegelegenen Wiese wurde ein älteres Fahrrad aufgefunden, der Eigentümer des Rades ist nicht bekannt.

Hinweise dazu nimmt die Polizeiinspektion Ingolstadt unter der Telefonnummer (08 41) 93 43-22 22 entgegen.