Wassernoteinsatz in Mailing: Taucher retten Teenager

Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


  
Drei Jugendliche schafften es nicht mehr, ans Ufer des Mailinger Sees zurückzuschwimmen und wurden von Rettungstauchern gesichert.

(ir) Am Sonntagabend gegen 19:15 Uhr wurde die Ingolstädter Berufsfeuerwehr zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Mailing-Feldkirchen zu einem Wassernoteinsatz an den Mailinger See, den sogenannten „Biendlweiher“ gerufen.



Als die Rettungskräfte eintrafen, befanden sich drei Jugendliche auf einem ungefähr 80 Meter vom Ufer entfernten Holzkreuz im Wasser. Zwei von ihnen hatten wohl ihre Kraft falsch eingeschätzt und konnten aus eigener Kraft nicht mehr ans Ufer zurückschwimmen.



Zwei Rettungstaucher der Feuerwehr schwammen sofort zu den Teenagern und sicherten sie. Zusammen mit der Wasserwacht wurden sie mit einem Rettungsbrett ans Ufer zur weiteren Untersuchung gebracht.



Die Jugendlichen waren stark unterkühlt und mussten nach ärztlicher Behandlung an der Einsatzstelle vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden.



Meistgelesene Nachrichten







Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook