Partystreit eskaliert


 
Nach dem Streit rivalisierender Banden von Heranwachsenden muss die Polizei wegen Körperverletzungsdelikten ermitteln.

(ir) In der Nacht von Samstag auf Sonntag ereignete sich gegen 0:55 Uhr auf einer Party in Kelheim ein Streit von Heranwachsenden zweier rivalisierender Jugendbanden. Im Lauf des Streits erhielt einer der Kontrahenten zunächst einen gezielten Tritt gegen die Kniescheibe. Nachdem sich die Auseinandersetzung wieder beruhigte und die eine Jugendbande gehen wollte, lief ihnen der 20-jährige Geschädigte hinterher.



Dabei entwickelte sich ein weiterer Streit und er erhielt aus der Gruppe heraus einen Fußtritt gegen seinen Kopf. „Der Geschädigte Heranwachsende erlitt keine sichtbaren Verletzungen und benötigte keiner ärztlichen Behandlung“, so ein Sprecher der Kelheimer Polizei. Und er fügte hinzu: „Eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung wurde von der Polizeiinspektion Kelheim aufgenommen.“