Ladendiebin (24) hat einiges auf dem Kerbholz


 
Die Polizei misste zu seinem Verbrauchermarkt fahren, weil sich eine junge Frau nicht an die Gesetze hielt.

(ir) Wie die Polizei mitteilte, beging eine 24-jährige Frau aus Siegenburg am gestrigen Donnerstag zwischen 16:15 Uhr und 16:30 Uhr gleich mehrere Straftaten mit dem Betreten eines Verbrauchermarktes in der dortigen Hopfenstraße. Zuerst ging sie trotz bestehenden Hausverbots in das Geschäft und kaufte mehrere Artikel ein.



Danach betrat sie den Laden ein zweites Mal, nahm eine Getränkeflasche und verließ den Laden wieder, ohne die Ware zu bezahlen. Als eine Verkäuferin die 24-Jährige ansprach, wurde sie ausfällig. Die junge Frau muss sich jetzt wegen zweifachen Hausfriedensbruchs, Ladendiebstahls und Beleidigung verantworten.