Knapp am Fahrverbot vorbeigeschrammt



Bei einer Verkehrskontrolle hatte ein Pkw-Lenker einen Atemalkoholwert von 0,48 Promille.

(ir) In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 2:30 Uhr kontrollierte eine Streife der Mainburger Polizei in Lindkirchen einen Autofahrer und den Beamten schlug dabei eine Alkoholfahne entgegen. Deswegen wurde bei dem Fahrer ein Atemalkoholtest durchgeführt.



„Nur hauchdünn entging er einer Anzeige und dem damit folgenden Fahrverbot“, teilte ein Sprecher der Mainburger Polizei mit. Und er fügte hinzu: „Aufgrund seiner 0,48 Promille übergab er den Fahrzeugschlüssel dann doch lieber seinem nüchternen Beifahrer.“