Da staunten die Polizisten


 
Am Morgen hatte ein Autofahrer schon mehr als 2,5 Promille intus.

(ir) Im Rahmen eines anderen Einsatzes fiel Polizisten der Kelheimer Dienststelle am Donnerstagmorgen ein Autofahrer wegen seiner unsicheren Fahrweise auf. „Beim Beginn des zweispurigen Abschnitts bei Bad Abbach fuhr der Audi zunächst sehr langsam und entschied sich erst spät für die rechte Spur“, so ein Sprecher der Kelheimer Polizei.



Da es sich um ein auswärtiges Fahrzeug handelte, vermuteten die Beamten mangelnde Ortkenntnis als Ursache für die unsichere Fahrweise. Einige Minuten später trafen die Polizisten zufällig wieder auf den Audi. Dieses Mal hatte er offenbar Schwierigkeiten beim Einfahren in einen Kreisverkehr. Also kontrollierten die Polizisten gegen 8:40 Uhr den Audi-Fahrer.



Zum Erstaunen der Beamten hatte der 57-jährige Mann einen Atemalkoholwert, der weit über der Grenze der absoluten Fahruntüchtigkeit lag. Der Mann wurde zur Blutentnahme verbracht und sein Führerschein sichergestellt. Das Ergebnis der Blutuntersuchung steht noch aus, aber die Polizisten rechnen mit einem Wert von etwas über 2,5 Promille.