Auto aus Weiher geborgen


 
Die Feuerwehr und die Wasserwacht musste aus einem Weiher bei Karlskron einen untergegangenen Pkw bergen. 

(ir) Am Freitag gegen 17:00 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle die Freiwilligen Feuerwehren aus Pobenhausen und Hohenwart sowie die Wasserwachten aus Neuburg und Ingolstadt. Sie mussten zu einem Weiher in der Nähe von Bofzheim bei Karlskron ausrückeneiner, um ein Auto zu bergen. An der Einsatzstelle wurden die Kräfte der Wasserwachten vom Einsatzleiter in die Lage eingewiesen. Ein Wasserretter erkundete die Lage als Schnorchler und fand den Pkw zirka 30 Meter vom Ufer entfernt.



Kein Mensch im Auto zu sehen, war die erste Rückmeldung des Wasserretters. Da der Pkw auf dem Dach lag, musste er vor der Bergung zunächst auf die Räder gedreht und versetzt werden. Ein Taucher-Stoßtrupp, der aus drei Einsatztauchern bestand, machte sich daraufhin mit Anschlagmitteln und einem Hebesack an die Arbeit.

Unter ständigem Sprechkontakt untereinander und mit ihren Signalleuten an Land gelang es nach zirka 30 Minuten, das Fahrzeug zur vordefinierte Bergestelle zu bringen. Dabei wurden sie von einer Schlauchbootbesatzung der Neuburger Wasserwacht unterstützt. Angeschlagen an den Bergekran eines Abschleppunternehmens konnte das Fahrzeug schließlich an Land gezogen und abschließend mit dem Bergekran geborgen werden. Die Feuerwehreinsatzkräfte waren unterstützen dabei.

Anzeige


Da bei der Fahrzeugbergung Betriebsstoffe ausgetreten waren, errichtete die Wasserwacht mit der Freiwillige Feuerwehr aus Reichertshofen eine Ölsperre, um eine Umweltgefahr abzuwenden. Die ausgetretenen Betriebsstoffe wurden mit einem Ölvlies aufgenommen.