Verbotenes Wendemanöver auf B 16 führt zu Unfall mit Verletzten

Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


  
Ein VW Polo-Lenker krachte beim Wenden ist ein anderes Fahrzeug.

(ir) Am Sonntag, 16. Juni 2024, war ein 60-jähriger VW Polo-Fahrer aus Zuchering auf der rechten Fahrspur der Bundesstraße B16 in Fahrtrichtung Regensburg unterwegs. Neben ihm fuhr auf dem linken Fahrstreifen ein 34-jähriger BMW-Lenker aus Ingolstadt.



Auf Höhe eines Parkplatzes unmittelbar nach der Autobahnanschlussstelle Manching wollte der VW Polo-Fahrer gegen 13:30 Uhr verbotswidrig wenden und kollidierte dabei mit dem BMW. Durch den Aufpralls wurde die Beifahrerin des VWs und eine Insassin des BMWs leicht verletzt.



Vom verständigten Rettungsdienst wurde bei Verletzten an der Unfallstelle erstversorgt und eine davon musste sogar zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden.



Die beiden unfallbeteiligten Autos waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. „Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro“, so ein Sprecher der Ingolstädter Verkehrspolizeiinspektion.



Und er fügte abschließend hinzu: „Die Freiwillige Feuerwehr aus Manching war zur Unterstützung und Verkehrslenkungsmaßnahmen mit 28 Einsatzkräften vor Ort.“



Meistgelesene Nachrichten







Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook