Polizeikontrollen mit durchschlagendem Erfolg


 
Bei Kontrollen unter erhöhtem Kräfteeinsatz der Ingolstädter Polizei wurden am Mittwoch in der Innenstadt und im Umfeld zahlreiche Delikte und Verstöße aufgedeckt.

(ir) Bei einem 32-jährigen Autofahrer wurde laut Polizeimeldung ein Alkoholwert von fast 1 Promille festgestellt. Außerdem fanden die Beamten eine kleine Menge Marihuana bei ihm auf. Ein Drogenschnelltest bei dem Ingolstädter verlief zudem positiv auf THC. Ebenfalls unter Drogeneinfluss war ein 23-jähriger Pkw-Lenker aus Ingolstadt unterwegs. Auch bei ihm zeigte der Test den vorangegangenen Konsum von THC an.



Ein Fahrer konnte den Polizisten bei der Kontrolle keine entsprechende Fahrerlaubnis vorzeigen. Der 30-jährige Fahrer eines hochwertigen Autos musste laut Recherchen der Beamten bereits vor über vier Jahren seinen Führerschein abgeben. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, wurde der Ingolstädter seitdem mehrfach beim Fahren ohne Schein erwischt.

Anzeige


Auch abseits der Straßen wurden von der Polizei Erfolge erzielt. So entdeckten sie Personenkontrollen im Umfeld des Viktualienmarktes bei einem 37-jährigen Ingolstädter eine Kleinmenge Marihuana und stellten es sicher. Bei der Durchsuchung eines 20-jährigen Eritreers entledigte sich der Betroffene einer kleinen Menge Marihuana, was den Polizisten wiederum nicht entging. Ein Bekannter des Mannes verhielt sich bei der Kontrolle zudem aggressiv und unkooperativ, weshalb ihm Handfesseln angelegt werden mussten. Der 32-Jährige wurde in polizeilichen Gewahrsam genommen und musste die vergangene Nacht über in einer Arrestzelle verbringen. „Zuvor hatte der Eritreer beim Transport zur Dienststelle erhebliche Gegenwehr geleistet, weswegen gegen ihn ein Verfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet wurde“, so ein Sprecher der Ingolstädter Polizei.