23-Jähriger erhält Fahrverbot


 
Weil er mit 0,8 Promille erwischt wurde, muss ein junger Autofahrer mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro und einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.

(ir) In der Nacht von Samstag auf Sonntag war ein 23-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Eichstätt in Töging unterwegs. Gegen 0:45 Uhr wurde er dort von einer Streife der Beilngrieser Polizei gestoppt. Bei der anschließenden Kontrolle sich die Streifenpolizisten bei dem jungen Autofahrer Anzeichen auf vorangegangenen Alkoholgenuss fest.



Ein gleich vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab dann einen Wert von zirka 0,8 Promille. Den 23-jährigen Fahrer erwartet eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit einem Bußgeld von 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot.