THW birgt Ladung auf Autobahn



Die Kräfte des Technischen Hilfswerks waren über neun Stunden lang im Einsatz.

(ir) 30 eingesetzte Helferinnen und Helfer der THW Ortsverbände Ingolstadt und Pfaffenhofen, zehn Fahrzeuge und mehr als neun Stunden Einsatz, das ist das Fazit des gestrigen Einsatzes auf der A9.



Auf Anforderung der Feuerwehr wurde das Ingolstädter THW am Dienstagmittag alarmiert, um die Rettungs- und Bergungsarbeiten auf der A9 zu unterstützen. Für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer gab es hierbei drei Einsatzschwerpunkte:
• die Bergung der Ladung der verunfallten LKW
• das Zerlegen einzelner Teile der Fahrzeugkarosserie, um die Fahrzeugbergung zu ermöglichen
• die Sperre der Autobahnzufahrt Ingolstadt Süd.



Der Einsatz wurde am Dienstagabend gegen 21:00 Uhr beendet.