Rot-Kreuz-Kameraden helfen zusammen


 
Am Sonntag fand das DFB-Pokalspiel des VfB Eichstätt gegen Herta BSC Berlin statt. 

(ir) Wegen der Auflagen konnte der VfB Eichstätt sein DFB-Pokalspiel nicht in seinen eigenen Stadion spielen und wechselte daher in den Audi Sportpark. Bei Heimspielen des FC Ingolstadt 04 übernehmen regulär die Sanitäter des BRK Ingolstadt die sanitätsdienstliche Absicherung. So auch beim Spiel des VfB Eichstätt. Damit aber auch die Kameraden aus Eichstätt ihren Heimatverein sehen konnten, wurde 13 Helfer des BRK Eichstätt eingeladen, um die Ingolstädter Kräfte bei dem Sanitätsdienst zu unterstützen. „Diese Einladung wurde seitens des BRK Kreisverband Eichstätt und der Helfer gerne angenommen“, so ein Sprecher des BRK Ingolstadt.



So fand am vergangenen Sonntag ein gemeinsamer Sanitätsdienst der Helfer des BRK Ingolstadt und ihren Kameraden des BRK Kreisverband Eichstätt im Audi Sportpark unter der Leitung von Johann Appel statt. Unterstütz wurde Einsatzleiter Appel vom Eichstätter Bereitschaftsleiter Maximilian Purfürst.

Anzeige


Das Rote Kreuz hat wieder einmal bewiesen, dass die Helfer auch über die Landkreisgrenzen hinaus professionell zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen. Das Spiel des VfB Eichstätt gegen Herta BSC Berlin endete 0:1.