Wer möchte mal richtig den Marsch blasen?



Stadtkapelle startet mit einer neuen Bläserklasse. Die Instrumente werden bereits jetzt online vorgestellt.

(ir) Eigentlich sollte die neue Bläserklasse der Stadtkapelle Eichstätt nach dem Turnus einer zweijährigen Wartezeit bereits im Vorjahr starten. Corona-bedingt geht nun in diesem Herbst zum achten Mal die neue Bläserklasse an den Start, deren Erfolgsgeschichte vor 15 Jahren mit den „Rohrspatzen“ begonnen hatte.



Am Sonntag, 4. Juli 2021 von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr besteht deshalb im Musikerheim Am Sportplatz 4 in Eichstätt für interessierte Schülerinnen und Schüler der jetzigen zweiten, dritten und vierten Klasse an einem Schnuppertag die Möglichkeit, viele ihnen schon bekannte und vielleicht auch noch unbekannte Blasinstrumente kennenzulernen.



Bereits jetzt stellen Schülerinnen und Schüler der aktuellen Bläserklasse ihre Instrumente online vor. Die Clips und der Infoflyer sind auf der Homepage der Stadtkapelle unter www.stadtkapelle-eichstaett.de/blaeserklasse-2021/ abrufbar.

Bei einem weiteren, späteren Probetag werden dann mit allen Interessierten die konkreten Instrumente festgelegt. Start ist dann nach dem Schulbeginn in Einzel- beziehungsweise Gruppenunterricht.



Dieses erfolgreiche Konzept der bisherigen Bläserklassen, das derzeit auch in den Grundschulen vorgestellt wird, bleibt grundsätzlich unverändert erhalten. Die Jungmusikanten erhalten zunächst Gruppenunterricht und spielen ab November dann gleich gemeinsam im Orchester. Damit wird bereits von Beginn an der Gemeinschafts- und Teamgedanke für die Kinder in den Vordergrund gestellt.



Stadtkapellmeister Markus Beck und die Dirigentin der Bläserklasse Antonia Schneider sehen hier den Vorteil der Bläserklasse, da nicht das Üben im „stillen Kämmerlein“, sondern das gemeinsame Proben die Motivation und die Freude mit dem jeweiligen Instrument ungemein fördert.

Auch Vorstand Paul Nothaft sieht in der sozialen Komponente und im pädagogischen Effekt einer Bläserklasse, wie es zwischenzeitlich ja auch im schulischen Bereich bestätigt wird, die Erfolgsgarantie.



Das Musizieren in der Gruppe, das Miteinander im Team, die gegenseitige Rücksichtnahme, wie auch Pünktlichkeit, Präsenz und öffentliche Auftritte sind nur einige Sozialkompetenzen, die die Kinder mit der Musik erlernen können.

Wissenschaftlich erwiesen ist darüber hinaus die Steigerung der Konzentrations- und Lernfähigkeit bei den Kindern durch die regelmäßige Ausübung eines Instrumentes. Auch die entstehenden Freundschaften sind laut Nothaft ein wertvolles Ergebnis der Bläserklassen.



Wie bisher geht die Bläserklasse zunächst über einen Zeitraum von zwei Jahren.