Felix Lobrecht kommt in die Eventhalle


 
Der Däne Björn Paulsen verstärkt die Schanzer.

(ir) Der FC Ingolstadt 04 wappnet sich für den Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga und verpflichtet den Dänen Björn Paulsen vom schwedischen Erstligisten Hammarby IF. Bereits am Montag reiste der 27-Jährige ins Trainingslager der Schanzer im spanischen Alicante. Der Rechtsverteidiger unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2021.



Geschäftsführer Sport und Kommunikation Harald Gärtner: „Wir haben Björn, wie auch andere deutsche Proficlubs, schon eine ganze Zeit lang auf dem Zettel und konnten nach guten Gesprächen zwischen den Jahren dann aber umso schneller zueinander finden. Dass sich Björn trotz unserer aktuell schwierigen Situation mit voller Überzeugung für uns entschieden hat, spricht für seine Einstellung und Mentalität. Wir bekommen einen zweikampf- und kopfballstarken Spieler für die rechte Abwehrseite, der seine Mannschaftskollegen bei seinen bisherigen Stationen mit seinem unbändigen Willen mitgerissen hat.“

Dies belegen die Statistiken des zweimaligen U 20-Nationalspielers: Paulsen gilt als Defensiv-Spezialist, hat aber auch schon mit seinen offensiven Qualitäten für Aufmerksamkeit gesorgt. Nach den Stationen SönderjyskE und Esbjerg fB in seiner Heimat (204 Pflichtspiele, 22 Tore und 16 Vorlagen) zog es den Rechtsfuß im Januar 2017 nach Hammarby in Schweden, wo er in 65 Pflichtspielen 13 Tore und neun Vorlagen beisteuerte.

Anzeige


„Ich habe mich im Gespräch mit den FCI-Verantwortlichen sofort sehr wohl gefühlt. Nach zwei tollen Jahren in Schweden spüre ich, dass der Zeitpunkt für diesen Schritt gekommen ist. Wir haben eine große Aufgabe vor uns, die wir meistern wollen. Ich bin bereit und brenne darauf, meinen Teil beizutragen“, so Paulsen, der nach Philipp Tschauner und Mergim Mavraj der dritte Neuzugang in der aktuellen Wintertransferperiode ist.