Fahrverbot nach Radarkontrolle


 
Innerhalb zwei Stunden Geschwindigkeitskontrolle wurden zehn Autofahrer beanstandet.

(ir) Am Montagmorgen zwischen 6:35 Uhr bis 8:35 Uhr führe das Radartrupp der Ingolstädter Verkehrspolizei in der Kelheimer Straße in Beilngries eine Geschwindigkeitsmessung durch. Dort war der schnellste Fahrer mit 88 km/h unterwegs. Acht Fahrzeuglenker müssen laut Polizei mit einem Verwarnungsgeld rechnen. Gegen zwei Fahrer wird eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet. „Der Spitzenreiter bekommt neben einem Bußgeldbescheid noch ein einmonatiges Fahrverbot“, so ein Sprecher der Beilngrieser Polizei.







Zum Seitenanfang